Nano-CC-UFS

Presseinformationen

Nano 1/2008

Logo Nanotechnologie



Presseinformation Nano 1/2008




 


NANOFAIR 2008 - Dresden zum dritten Mal Treffpunkt für Nano-Experten aus der ganzen Welt

Unter dem Motto "Neue Ideen für die Industrie" treffen sich am 11. / 12. März 2008 wieder Wissenschaftler und Fachexperten aus der ganzen Welt zur Nanofair 2008 in Dresden. "Die Nanotechnologie gehört zu den zukunftsweisenden Technologie- und Forschungsfeldern des 21. Jahrhunderts. Sie ermöglicht die technische Nutzung winziger Objekte und Strukturen, die millionenfach kleiner als ein Stecknadelkopf sind", prognostiziert die Bundesforschungsministerin Annette Schavan. Sie ist Schirmherrin des inzwischen 6. internationalen Kongresses Nanofair mit Fachausstellung, der im jährlichen Wechsel in Karlsruhe und Dresden stattfindet. "Die Konferenz hat sich in den vergangenen Jahren als wichtiges Forum etabliert, erfolgreich Brücken zwischen den verschiedenen Fachbereichen geschlagen und Branchen übergreifende Innovationsimpulse gegeben", so Schavan. Organisatoren der Nanofair sind die Städte und Nanotechnologie-Kompetenzzentren Dresden und Karlsruhe sowie der VDI.

Teilnehmer und Referenten aus ganz Europa, Japan, Nordamerika, Australien sowie Mexiko werden sich im Kongresszentrum Dresden zu mehr als 40 Fachvorträgen und Diskussionsrunden treffen. Die Themen des Symposiums reichen von neuesten Forschungsergebnissen der Nanotechnologie in den Bereichen Elektronik, Mikrotechnik, Automobiltechnik, Neue Werkstoffe, Optik und Life Science bis zu deren konkreten Anwendungen in der Wirtschaft.

Die Fachvorträge der Nanofair werden durch verschiedene themenbezogene Projekte umrahmt. So bietet das "Nanofair Karriere Forum" des Faunhofer-Innovationsclusters "Nano for Production" am 10. März 2008 Studenten, die an einer Karriere in den Bereichen Halbleitertechnik oder "Surface-Technologies" interessiert sind, die Möglichkeit, sich über Berufsmöglichkeiten in diesen Branchen zu informieren. Eine Tour durch Dresdner Unternehmen und Forschungseinrichtungen von Rang wird dazu ebenso interessante Einblicke ermöglichen, wie Gespräche mit Personalverantwortlichen und Entscheidungsträgern bekannter Firmen, wie z. B. AMD, Qimonda, VON ARDENNE Anlagentechnik GmbH, Solarwatt AG und FHR Anlagenbau (ein Unternehmen der Centrotherm AG).

Für eine begrenzte Anzahl der am Forum teilnehmenden Studenten steht ein kostenloses Ticket-Kontingent des VDI für die Nanofair zur Verfügung.

verbindliche Anmeldung für das Forum:
nanofair@iws.fraunhofer.de

Im Anschluß an die Nanofair öffnen am 13. März 2008 die Dresdner Fraunhofer-Institute IPMS, IKTS und IWS ihre Forschungslabore für drei Workshops. Die Fachbesucher können sich zu den Themen Laser, Keramik und OLED´s informieren und mit Dresdner Experten diskutieren.
Die Teilnehmerzahl ist auf 45 Nanofair-Gäste begrenzt.

verbindliche Anmeldung für die Workshops:
nanofair@iws.fraunhofer.de

Weiterführende Informationen finden Sie unter
www.nanotechnology.de
www.nanofair.de

Ansprechpartner:

Sabine Lettau-Tischel
Landeshauptstadt Dresden
Amt für Wirtschaftsförderung
SLettau-Tischel@Dresden.de
Tel.: 0351/ 488 2729

Birgit Heinz
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
nanofair@iws.fraunhofer.de
Tel.: 0351/ 258 3323


English

Suchen

Impressum


©  Nano-CC-UFS 2010 Kontakt:
Geschäftsstelle des Nano-CC-UFS
im Fraunhofer IWS Dresden
Dr. Ralf Jäckel
Mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de
Tel. +49 (0) 351 / 83391 - 3444, Fax +49 (0) 351 / 83391 - 3300