Nano-CC-UFS

Presseinformationen

Nano 2/2002

Logo Nanotechnologie



Presseinformation Nano 2/2002




 

Oberbürgermeister Roßberg präsentiert Wirtschafts- und Forschungsstandort Dresden auf der Nanofair 2002 in Strasbourg

Oberbürgermeister Ingolf Roßberg und die Amtsleiterin für Wirtschaftsförderung, Birgit Monßen werden gemeinsam mit dem Nanotechnologie-Kompetenzzentrum "Ultradünne funktionale Schichten" Dresden und etwa 25 Dresdner Nanotechnologiespezialisten aus Wirtschaft und Forschung den Hochtechnologiestandort Dresden zum europäischen Nanotechnologie-Symposium "Nanofair" am 25. und 26. November in Strasbourg vertreten.

Bei dieser Veranstaltung werden führende Wissenschaftler der Nanotechnologieforschung und Vertreter der Industrie über neueste Forschungsergebnisse und deren industrielle An-wendungsmöglichkeiten z.B. in den Bereichen Neue Werkstoffe, Optik, Elektronik und Life Sciences sowie über künftige Kooperationsmöglichkeiten diskutieren. Etwa 200 Teilnehmer aus Deutschland und Europa, aber auch aus den USA, Kanada, Südamerika, Afrika und Asien werden Ansatzpunkte für internationale Partnerschaften bieten.

Das Symposium ist eine gemeinsame Veranstaltung der Städte Dresden, Karlsruhe, Strasbourg, der Nanotechnologie-Kompetenzzentren Dresden und Karlsruhe und des VDI. Finanziell unterstützt wird die Nanofair 2002 u.a. von den Unternehmen VON ARDENNE Anlagentechnik GmbH, Infineon Technologies Dresden GmbH & Co. OHG und der SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH.

Das 2. Europäische Nanotechnologie-Symposium im Herbst 2003 wird in der Landeshauptstadt Dresden stattfinden.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung finden Sie unter www.nanofair.com

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Wirtschaftsförderung
01001 Dresden, Postfach 120 020
Frau Sabine Lettau-Tischel
Telefon: (0351) 488 27 29
Telefax: (0351) 488 24 04
E-mail: slettau-tischel@dresden.de

Nanotechnologie-Kompetenzzentrum "Ultradünne funktionale Schichten"
(Nano-CC-UFS)
Geschäftsstelle im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
01277 Dresden, Winterbergstr. 28
Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 25 83 444 oder (0172) 84 20 734
Telefax: (0351) 25 83 300
E-mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

Internet: http://www.dresden.de , http://www.nanotechnology.de

Attraktive Fotos stellen wir Ihnen auf Wunsch gern zur Verfügung.


English

Suchen

Impressum


©  Nano-CC-UFS 2010 Kontakt:
Geschäftsstelle des Nano-CC-UFS
im Fraunhofer IWS Dresden
Dr. Ralf Jäckel
Mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de
Tel. +49 (0) 351 / 83391 - 3444, Fax +49 (0) 351 / 83391 - 3300